Lehrlingsförderung bei AKE

Um die Umsetzung der theoretischen Schulkenntnisse in die Praxis zu verbessern, setzt Andreas Pilz auf die Kompetenz der Trainerin Gabriele Hirz. Mitte September startete das Lehrlingsförderungsprogramm mit dem Schwerpunkt Mathematik.

Für manchen der Auszubildenden ist es nicht leicht, dem Unterrichtsstoff in der Berufsschule zu folgen oder das Erlernte in der Praxis auch entsprechend einzusetzen. Daher finden nun in der AKE-Akademie zwei Mal im Monat Förderstunden statt. Ziel ist es, die Lehrlinge des ersten Lehrjahres durch einen einheitlichen Wissensstand bestens auf die Berufsschule vorzubereiten. Dabei geht es vorrangig um das Wiederholen und Vertiefen der mathematischen Grundlagen.

Bei den Lehrlingen im zweiten und dritten Lehrjahr liegt der Schwerpunkt auf der Förderung des logischen Denkens. Es zeigte sich, dass die mathematischen Formeln zwar theoretisch gelernt wurden, aber die Jugendlichen teilweise Schwierigkeiten bei der praktischen Anwendung haben.

Schon nach den ersten Einheiten ist Gabriele Hirz sehr zuversichtlich. Ein wichtiger Schritt zur erfolgreichen Lehrabschlussprüfung ist damit getan.